Unsere Unterstützer

Viele Hände bauen ein Haus...

Damit wir überhaupt so ein Projekt wie TALITA KUMI finanzieren können, sind wir auf Spenden angewiesen. Zahlreiche Kirchengemeinden, Institutionen und Privatpersonen tragen auf vielfältige Weise dazu bei, dass wir mit finanziellen Mitteln die Arbeit weiterführen können.

Unsere Einrichtung TALITA KUMI wird von Beginn an kirchlich gefördert. Aber auch viele Menschen, die nicht kirchlich orientiert sind, unterstützen die Arbeit. Seit 1988 haben sich in Deutschland an verschiedenen Orten fördernde Aktivitäten gebildet.

 
In Erftstadt-Lechenich wird TALITA KUMI seit 1988 von der ev. Kirchengemeinde Lechenich, seit 1991 auch durch die kath. Kirchengemeinde St. Kilian Lechenich sowie St. Johann Baptist Ahrem unterstützt. Koordiniert wurde die Arbeit durch den Ökumenischen Arbeitskreis TALITA KUMI, der sich 2004 als gemeinnütziger Verein begründet hat.

Die Aktivitäten aller anderen in Deutschland und in der Schweiz tätigen Personen, Gruppen und Gemeinden wurden bis Herbst 2001 von einer Förder- und Finanzierungszentrale in Essen zusammengefasst. Mit dem Leiter der Zentrale bestanden stets informelle Kontakte. Nachdem er wegen Alters und nachlassender Gesundheit diese Funktion aufgegeben hat, ist auf Wunsch der Verantwortlichen in Quito der Ökumenische Arbeitskreis an seine Stelle getreten. Damit bündelt sich seit Oktober 2001 die gesamte Förderung der Einrichtung TALITA KUMI in Lechenich.


Einige regelmäßige Spender und Unterstützergruppen möchten wir erwähnen:

 

Quito-Kreis, Groß-Hesepe

Elisabeth-Faber-Stiftung, Neuss
Kath. Kirchenpflege, Herrenberg
Gemeinschaftsgrundschule Nörvenich
Prof. Dr. Götz-Schmidt-Stiftung, Wettenberg
Kath. Pfarrgemeinde St. Andreas, Essen
Kath. Pfarrgemeinde St. Bonifatius, Metzingen
Kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus, Groß-Hesepe
Kath. Pfarrgemeinde St. Antonius Abbas, Essen

Kath. Pfarrgemeinde St. Martin, Herrenberg
Kath. Pfarrgemeinde St. Peter und Paul, Schwieberdingen
Kath. Frauengemeinschaft St. Pius, Osnabrück

Club Caminos Oldenburg

Ev. Kirchengemeinde Volberg-Forsbach-Rösrath
Kreissparkasse Köln (www.ksk-koeln.de)
VR-Bank Rhein-Erft eG (www.vr-bank-rhein-erft.de)

Netfonds AG Hamburg (www.netfonds.de)

Life FinanceConsult e.K. Erftstadt 

Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird kontinuierlich ergänzt.

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Unsere Zusammenarbeit mit dem KMW in Aachen

Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Lechenich haben im Jahr 1999 das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" (KMW) in Aachen  zu einer Mitfinanzierung der fortlaufenden Betriebskosten der Einrichtung TALITA KUMI gewonnen.
Mit dem KMW wurde vereinbart, dass alle Gelder des Vereins, die für die Einrichtung TALITA KUMI bestimmt sind, über das KMW nach Quito geleitet werden.

 

Im Jahr 2015 wurde die "Talita Kumi Stiftung I" unterhalb der Sternsinger-Stiftung in Aachen gegründet. Diese soll durch lang-fristige Erträge zur Finanzierung der investiven Maßnahmen bei-tragen.

Je nach Verwendungszweck werden die Überweisungen beträchtlich bezuschusst. Die Einrichtung in Quito hat die ordnungsgemäße Verwendung der Gelder an das KMW zu bestätigen.

Im November 2005 hat der zuständige Mitarbeiter des KMW für die Anden-Region, Herr Omar Fino, die Einrichtung TALITA KUMI in Quito im Rahmen einer Dienstreise erstmals besucht. Er hat mehrere Tage in Quito verbracht, Gespräche mit den Verantwortlichen, den Mitarbeiterinnen sowie auch den Bewohnerinnen der beiden Häuser geführt und dabei einen umfassenden Eindruck über die Einrichtung und ihre Aktivitäten gewonnen.

 

Seitdem fanden mehrere Besuche des KMW in Quito statt. Zuletzt besuchten der Geschäftsführer Dr. Gotthard Kleine und die Länderreferentin Sofia Bruni im Februar 2019 das Haus Talita Kumi 2. Nach einem von den Mädchen gestalteten Willkommensprogramm fanden intensive Gespräche mit den Mitgliedern der Fundación und dem gesamten Mitarbeiterstab der beiden Häuser statt. Ein Schwerpunkt war dabei sicherlich der Austausch über die Planungen des Neubaus der Talita Kumi 1.

 

Zwischen dem KMW und uns bestehen regelmäßige Kontakte. Wesentliche Entscheidungen werden miteinander beraten und in jährlichen Arbeitstreffen abgestimmt. In der Herstellung von Kontakten zum Bischof in Quito hat sich das KMW als hilfreicher Vermittler erwiesen. Wir sind dankbar, dass wir mit dem KMW ein kirchliches Hilfswerk gewonnen haben, das uns dabei behilflich ist, die Finanzierung der Einrichtung zukunftsorientiert auf eine dauerhafte Grundlage zu stellen.


Sie haben Fragen zu unserer Arbeit oder möchten spenden?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Ökumenischer Arbeitskreis
TALITA KUMI e.V.


Vorsitzender
Stefan Bodenbenner
Georgstraße 15
50374 Erftstadt-Lechenich
Telefon: 02235 69 11 07


Schreiben Sie uns:

Facebook

Unterstützen Sie unsere Arbeit!