Der Verein

ehrenamtlich, herzlich und engagiert

Der Name TALITA KUMI ist dem Markusevanglium (Mk5,39ff) der Bibel entnommen und bedeutet: "Mädchen, steh auf!"

Dieser Name ist zugleich unser Programm: Wir wollen die psychisch und physisch verletzten,  „leblos“ scheinenden Mädchen auf einem Weg der Hoffnung in eine menschenwürdigere Zukunft begleiten.

Durch unsere soziale Arbeit in der Einrichtung TALITA KUMI möchten wir Mädchen und jungen Müttern die Möglichkeit geben, in einer familienähnlichen Atmosphäre ihre Probleme zu erkennen und zu bewältigen. Gemeinsam mit ihnen erarbeiten wir neue, stabile und langfristige Perspektiven für ihren weiteren Lebensweg. Dabei wird die Familie nach Möglichkeit in die Erziehungsarbeit mit einbezogen.

Mit unserer vielfältigen Arbeit  leistet die TALITA KUMI einen wichtigen Beitrag zum Schutz und zur Förderung junger Frauen und Mütter in Quito und ganz Ecuador.

Die soziale Arbeit wurde 1987 von der Dominikanerschwester Isabel Galarza, dem Gemeindepfarrer Francisco Hervás und Thekla Amen begonnen. Ende 2016 hat sich als Träger der Einrichtung die zivilrechtliche und gemeinnützige Fundación “Caminos de Esperanza – TALITA KUMI” begründet. Die ehrenamtlichen Mitglieder kommen in regelmässigen Sitzungen zusammen, bestimmen die Politik der sozialen Einrichtung und achten auf die Einhaltung der Zielsetzung der Institution.

Partner der Fundación ist unser Verein: ÖKUMENISCHER ARBEITSKREIS TALITA KUMI e.V. in Deutschland, der die finanziellen Mittel zur Durchführung der Arbeit beschafft und zur Verfügung stellt. Mit den Verantwortlichen in Quito bestehen enge regelmässige schriftliche und persönliche Kontakte. Im Frühjahr 2004 hat sich der Ökumenische Arbeitskreis TALITA KUMI als gemeinnütziger Verein begründet. In der Satzung ist die weitere Nähe zu den Kirchengemeinden festgeschrieben worden, der frühere Arbeitskreis wurde in der Rolle eines Beirats mit unterstützenden Funktionen verankert.

Als Verein arbeiten wir daran, die Finanzierung durch Gewinnung neuer Mitglieder und Förderer, durch vielerlei Aktivitäten und Aktionen sowie mit Unterstützung kirchlicher Hilfswerke auf eine dauerhafte Grundlage zu stellen. Damit es für viele Mädchen und junge Frauen und ihre Kinder in Quito Hoffnung auf Zukunft gibt.


Finden Sie auf den untergeordneten Seiten weitere Informationen zu unserem Verein.

"Was ist die TALITA für dich?" – Ein Blick nach Quito...


Sie haben Fragen zu unserer Arbeit oder möchten spenden?
Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Kontakt

Ökumenischer Arbeitskreis
TALITA KUMI e.V.


Vorsitzender
Hermann Göhring
Zehntstraße 5
50374 Erftstadt-Lechenich
Telefon: 02235 72 83 2


Schreiben Sie uns:

info@talitakumiev.de

Facebook

Unterstützen Sie unsere Arbeit!